Badereisen · Kroatien

Kroatien

Ich habe kroatische Wurzeln und bin quasi dort aufgewachsen, als Kind habe ich meine kompletten Ferien dort verbracht. Kroatien ist heute noch meine zweite Heimat, da wir dort ein Haus haben, das wir jedes Jahr mit der Familie aufsuchen. Die Küstenregion sowie das Landesinnere kenne ich sehr gut.

Kroatien wurde die letzten Jahre immer touristischer und die Anfragen immer mehr, trotzdem hat es immer noch seinen Charme und seinen landestypischen Charakter beibehalten. Wer typischen „All Inclusive Urlaub“ machen möchte, ist hier definitiv falsch aufgehoben.

Die beste Reisezeit ist von Mai-Oktober. Im Juli und August erreichen die Temperaturen ihren Höchstwert. Badeurlaub eignet sich von Juni-September. Im Winter kann es ordentlich kalt werden, nicht selten hat man im Landesinneren Schnee.

Es gibt sehr gute Busanbindungen, mit denen man von Ort zu Ort gelangen kann. Alternativ kann man auch das Taxi nutzen, um die Städte zu erkunden. Auf die vorgelagerten Inseln, die nicht mit der Brücke zum Festland verbunden sind, verkehren regelmäßig Fähren. Mein Tipp ist, sich vor Ort einen Mietwagen zu leihen, so ist man flexibel und lernt abgelegene Strände kennen, die man so nicht sehen würde.


Meine Top 5 Must Do’s

  • Die Nationalparks (besonders die Krka-Wasserfälle); im Wasserfall kann man baden gehen. Im Plitvicer NP auf den Spuren von Winnetou die Landschaft erkunden.
  • Wasserpark Aquacolors Porec, für die ganze Familie
  • Die historischen Altstädte besuchen: Split, Dubrovnik, Rovinj,… etc.
  • In einem landestypischen Lokal Wein (Prosek) trinken, gegrillte Spezialitäten essen (z.B. Spanferkel–ein MUSS!!!, Cevapcici, Fisch, Raznjici) und als Absacker ein „Kruskovac“. Nebenbei lauscht man natürlich der dalmatinischen Musik J
  • Das goldene Horn (Zlatni Rat) auf der Insel Brac – einer der beliebtesten Strände Kroatiens

Tipps

Wer nach Kroatien reist, sollte sich bewusst sein, dass man dort keinen Sandstrand vorfindet. Es gibt vorwiegend Kiesel/Steinstrände, doch genau das zeichnet Kroatien aus. Durch die Steine ist das Wasser so klar, dass man viele Meter hineingehen kann und immer noch seine Füße auf dem Grund sieht. Die Wasserqualität ist sehr gut, die Wasserfarbe ist türkis/hellblau – wunderschön! In Kroatien zahlt man noch mit dem „Kuna“, 1 € sind ca. 7,4 Kuna. Die Nebenkosten vor Ort sind relativ günstig, deshalb kommt man gut mit „Nur Frühstück“ oder – höchstens –   „Halbpension“ aus. Ein frisch gebackenes Brot bekommt man beim Bäcker für umgerechnet 0,80 €. Familien verreisen gerne mit dem eigenen Auto, als Unterkunft eignen sich super „Mobilheime“, das sind größere Wohnwagen, deren Inneneinrichtung mit einer Wohnung vergleichbar ist.


Meine Hotelempfehlung

Als Hotelketten sind besonders die Bluesun Hotels, Solaris, Valamar und Falkensteiner zu  empfehlen.

Mein Hoteltipp für Familien ist das Zaton Holiday Resort: Tolle, große Anlage mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten und einem schönen Strand, mit feinem Kies durchsetzt. Als Unterbringungsmöglichkeiten gibt es z.B. Appartements, Studios, Mobilheime und einen Campingplatz. Die Meeresorgel in der 15 km entfernten Stadt Zadar ist ein Muss.

FKK: Naturist Resort Valalta –  Rovinj

Adults only: TUI Sensimar  Makarska – Igrane

Lifestyle: Radisson Blu Resort – Split

Highclass: Valamar Dubrovnik President – Halbinsel Lapad / Monte Mulini – Rovinj