Rundreise · USA Westküste

Nordamerikanische Westküste

Ich habe im Sommer 2013 mit meiner Familie eine 3-wöchige Rundreise im Westen der USA unternommen. Für mich und unsere Kinder Premiere, mein Mann war bereits das 3. Mal dort und kannte sich recht gut aus.

Unsere Reiseroute:
Los Angeles – Santa Barbara – Monterey – San Francisco – Yosemite National Park – Death Valley – Las Vegas mit Grand Canyon – Huntington Beach
Wir haben die Route mit einem Mietwagen zurückgelegt (riesiger Chevrolet Tahoe) und hatten im Vorwege schöne Unterkünfte gebucht, so dass wir uns ganz auf unsere Tour konzentrieren konnten und keine unnötige Zeit mit der Hotelsuche vergeudet haben. Unser „Großraumwunder“ war ein absolutes Highlight, da wir ganz viel Stauraum für unsere Koffer hatten und die Sitzplätze so großzügig geschnitten waren, dass die Kinder sich auch mal „lang machen konnten“.

Was die Temperaturen angeht, so war von angenehmen 20 Grad Celsius (Los Angeles) bis unglaublichen 55 Grad Celsius (Death Valley) alles dabei; wer also die Wärme nicht scheut, sollte in unserem Sommer dorthin fahren – 3 Wochen nonstop gutes Wetter ohne einen einzigen Regenschauer …


Meine Top Must Do’s

  • Universal Studios in Los Angeles: Adrenalin pur im Fahrgeschäft „Transformers“
  • Santa Barbara ist einfach traumhaft, „Red Tile Walking Tour“ absolut empfehlenswert
  • Der Highway No. 1 ist lang, aber landschaftlich grandios mit atemberaubenden Ausblicken auf die Natur; besonderes Highlight: 17 Mile Drive mit Stopp direkt am Pazifik
  • San Francisco: Go-Car Tour durch die City macht riesigen Spaß, anschließend ist Alcatraz und Fishermans Wharf ein Muss; wer gern shoppt, ist im Westfield Center bestens aufgehoben, und mein schönstes Erlebnis waren die 5,4 km über die Golden Gate Bridge per Pedes
  • Wandern im Yosemite Park mit abendlichem Barbecue im Wald
  • 55 Grad Celsius in Death Valley muss man einmal erlebt haben 🙂
  • Am Strip in Las Vegas die bunten Lichter auf sich wirken lassen
  • Helikopter-Rundflug über den Grand Canyon mit anschließender Bootstour im Colorado River

Tipp

Wer als Familie reist wie wir, sollte das Alter der Kinder bedenken, da es doch eine sehr weite Strecke ist, die wir insgesamt zurückgelegt haben. Unsere beiden waren 12 und 13 Jahre alt, und wir hatten wirklich einen Traumurlaub, von dem wir heute noch schwärmen …