Kreuzfahrt · Europa

Nordlandkreuzfahrt

Ich habe mit meiner Familie im Sommer 2014 eine 17-Tage-Nordlandkreuzfahrt unternommen; seinerzeit war es unsere vierte Reise mit TUI Cruises und die zweite in nordische Gefilde. Auf der „Mein Schiff“ bin ich mittlerweile fast zu Hause, kenne alle sechs Dampfer und bin ein absoluter Fan dieser Reederei.

Unsere Kreuzfahrtroute:
Hamburg –> Bergen (Norwegen) –> Geiranger (Norwegen) –> Hellesylt (Norwegen) –> Nordkap (Norwegen) –> Spitzbergen (Norwegen) –> Isafjördur (Island) –> Akureyri (Island) –> Reykjavik (Island) –> Färöer Inseln (Dänemark) –> Orkney Inseln (Schottland) –> Hamburg

Dank der toll ausgearbeiteten Route hat man einen guten Mix zwischen Land- und Seetagen, wobei die Landtage natürlich überwiegen; von Wandern über Stadterkundung und Bootstour ist wirklich alles an Ausflügen dabei – einmalige Natur inbegriffen …

Aufgrund des Klimas werden die Nordland-Touren grundsätzlich nur in unseren Frühjahr- und Sommermonaten angeboten; wir selbst waren im Juli dort und hatten zwischen 34 Grad Celsius (Geirangerfjord) und 6 Grad Celsius (Spitzbergen) die komplette Bandbreite an Temperaturen, inklusive Regenschauern am Nordkap 🙂


Meine Highlights

  • Um 4 Uhr aufstehen und bei einem Becher Kaffee das Einlaufen in den Geirangerfjord genießen
  • Wanderung zum Storsaeter Wasserfall, unter dem man hindurch laufen kann
  • „Die 7 Schwestern“ ganz aus der Nähe fotografieren
  • Ein ungeplantes 360 Grad Manöver des Kapitäns im Fjord miterleben
  • In Spitzbergen unter dem riesigen „Weihnachtsmann-Briefkasten“ stehen
  • Von der Crew geschlagenes Gletscher-Eis mit Whiskey verkosten
  • Um 2 Uhr nachts draußen eine Currywurst essen und realisieren, dass es überhaupt nicht dunkel wird
  • Auf dem Rücken eines Isländers die Natur auf sich wirken lassen
  • Das Alles-Inklusive-Konzept an Bord: vom Essen/Trinken über Sportangebote bis zur Animation ist wirklich alles einmalig

Tipps

Für uns Kreuzfahrt-Fans war diese Reise ein einmaliges Erlebnis;  jedem Kreuzfahrt-Neuling würde ich allerdings raten, erst einmal mit einer kleineren Tour anzufangen (maximal 7 Tage); seid ihr dann genauso „infiziert“ wie wir, sind die längeren Touren einfach grandios, um wirklich abschalten zu können.

Ein weiteres Plus noch zum Schluss: Durch die Vielfalt an Zielgebieten wie z.B. Mittelmeer, Baltikum, Nordland, Karibik oder die Vereinigten Arabischen Emirate findet einfach jeder seine Traumreise, und das „Hotel“ hat man immer dabei 🙂


Ihr Schiff im Überblick

Mein Schiff 1

Matthias Barth (Itzehoe), Jennifer Tonert (Heide) und Janine Kämmereit (Brunsbüttel) waren für Sie an Bord.

Der Umbau der MS Galaxy ist unserer Meinung nach sehr gut gelungen. Das gewünschte Ergebnis, ein Wohlfühlschiff zu schaffen wurde sehr gut umgesetzt. Überall gibt es Plätze zum Entspannen und Relaxen.


Allgemeines zum Schiff:

Geeignet für: Senioren, Paare, Jugendliche, Familien, Alleinreisende

Reiseart: Leger

Sprache an Bord: Deutsch

Max. Passagierzahl: 1.924

zur Schiffsbewertung