Kreuzfahrt · Europa

Norwegens Fjorde

Es war unser zweiter bzw. dritter Besuch Norwegens  und definitiv nicht unser letzter! Wir hatten uns für die Kreuzfahrtroute „Norwegens Fjorde“ mit der Aida Sol entschieden, eine 10-tägige Rundreise.

Route: Hamburg – Bergen – Geirangerfjord – Andalsnes – Molde – Trondheim – Alesund – Eidfjord – Stavanger – Hamburg

Norwegen lockt mit einer großartigen Landschaft, Ursprünglichkeit, Mythen und Sagen über Trolle und abwechslungsreicher Architektur. Für uns ist es immer wieder ein spannendes Reiseziel.

Norwegens Klima ist sehr vielfältig. Im Juni ist es am längsten hell, selbst nachts wird es nicht richtig dunkel. Von den Temperaturen variiert es landschaftlich sehr stark, so dass beim Kofferpacken der „Zwiebel-Look“ optimal ist. In meinem Gepäck waren sowohl T-Shirts als auch Mütze und Handschuhe vertreten.

Es werden viele geführte Ausflüge angeboten, bei den meisten Anlaufhäfen kann man die Orte aber auch sehr gut zu Fuß auf eigene Faust erkunden.


Meine Top Must Do’s:

  • Bergen – ein Besuch der alten Handelsstadt ist absolut lohnenswert. Das historische Hanseviertel „Bryggen“ liegt nur 10 Fußminuten vom Hafen entfernt.
  • Geiranger Fjord – der Wasserfall „Die sieben Schwestern“ ist weltberühmt. Ein Ausflug auf den Dalsnibba mit einem beeindruckenden Panoramablick über den Fjord ist empfehlenswert.
  • Alesund – diese kleine feine Stadt erstreckt sich über mehrere Inseln, die mit Tunneln und Brücken verbunden sind. Das Zentrum ist im Jugendstil erbaut und in eine wunderbare Landschaft eingebettet.
  • Eidfjord – einfach atemberaubend! Eine spektakuläre Naturkulisse durch Gletscher, Wasserfälle und bis zu 1600 m hohe Berge. Das Highlight unter den Wasserfällen ist der „Vöringfossen“ mit 182 m Tiefe!
  • Stavanger – Die Stadt lässt sich super per pedes erkunden, nach 5 min Fußweg ist man mittendrin. Ein Besuch des Hafenmarktes macht wirklich Spaß, und beim Bummeln durch die Gassen von „Gamle Stavanger“ (die Altstadt) mit den weiß gestrichenen Holzhäusern scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Für mich ist das Norwegen pur!
  • An Bord ein Besuch des Brauhauses – uriges Ambiente, herzhafte Küche und selbst gebrautes Bier –> ein Genuss!

Tipps:

Um Norwegen auf eine entspannte Weise zu erkunden, ist eine Kreuzfahrt optimal.

Durch die gute Verpflegung an Bord schont man die Reisekasse, da Essen und Trinken an Land recht hochpreisig sind.

In Norwegen sind Kronen die Währung, die man an der Schiffsrezeption tauschen kann. In den Geschäften und Restaurants ist aber die EC–Karte das begehrteste Zahlungsmittel.

An Bord zahlt man mit der Bordkarte, die Endrechnung wird per Lastschrift oder Kreditkarte beglichen.

Wir hatten auf der Aida Sol eine Balkonkabine gebucht. Das würde ich auch jedem Reisenden auf dieser Route empfehlen, um die beeindruckende Landschaft richtig genießen zu können.