Update zur Thomas Cook-Insolvenz

Die deutschen Thomas Cook Gesellschaften haben am 25. September 2019 einen Insolvenzantrag eingereicht. Zunächst werden Insolvenzanträge für die Thomas Cook GmbH, die Thomas Cook Touristik GmbH und die Bucher Reisen & Öger Tours GmbH gestellt werden. Ob auch weitere Gesellschaften betroffen sind, wird in den nächsten Tagen geprüft und in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter entschieden werden.

Der reguläre Geschäftsbetrieb ist eingestellt, jeglicher Verkauf von Reisen aus dem Portfolio der Thomas Cook-Veranstalter ist gestoppt. Dazu zählen: Thomas Cook Signature, Neckermann Reisen, Bucher Reisen, Öger Tours und Air Marin.

Der Veranstalter Aldiana ist hiervon nicht betroffen.

Betroffene Kunden können sich für Informationen zum weiteren Vorgehen an den von der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland beauftragten Dienstleister KAERA, Telefon: 06172/99761123, www.kaera-ag.de wenden.

Bei der Bearbeitung und für weitere Fragen sind wir jederzeit gerne behilflich. Bitte wenden Sie sich hierfür an Ihren Reiseberater in unseren jeweiligen Büros:

Heide
heide@biehl-reisen.de
+49 481 695-0

Brunsbüttel
brunsbuettel@biehl-reisen.de
+49 4852 9600-0

Itzehoe
itzehoe@biehl-reisen.de
+49 4821 6779-0

Husum
husum@biehl-reisen.de
+49 4841 8950-0

Stand: 25.09.2019 16:40 Uhr