Städtereise · Neuseeland

Auckland

Leider war ich erst dreimal in meiner Lieblingsstadt, der sogenannten „City of Sails“, Auckland – aber immer wieder gerne! Auckland hat ein subtropisches Klima mit relativ geringen Temperaturschwankungen und zählt zu einer der sonnigsten Gegenden Neuseelands – allerdings ebenso zu einer sehr regnerischen Region.

Der europäische Winter ist die beste Reisezeit, denn der neuseeländische Sommer erstreckt sich von Dezember bis Februar mit einer Durchschnittstemperatur von 23°C; der dortige Winter von Juni bis August mit einem Maximum von ca. 12°C.

Die Stadt ist sehr gut zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkundbar. Selbst mit großen Campern ist es kein Problem, sich durch die Stadt zu bewegen und zu parken, jedoch gibt es mitten in der City natürlich keinen Campingplatz.


Meine Top Must-Do’s

  • Skyline genießen aus dem Vorort Devonport, der leicht mit der Fähre zu erreichen ist
  • Segeln wie die Profis! Es gibt tägliche Abfahrten mit originalen Segelschnellbooten ab der North Wharf
  • Delfin- und/oder Walsichtungsfahrten – diese starten ebenfalls täglich ab North Wharf
  • Bungee-Sprung von Aucklands Wahrzeichen, dem Sky Tower. Er ist 328 m  hoch und somit das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre. Von der Aussichtsplattform hat man einen atemberaubenden Ausblick mit bis zu 80km Sichtweite in jede Richtung. Der Sprung ist jedoch an Stahlseilen geführt – ich bevorzuge den klassischen Bungee-Sprung von der Harbour Bridge
  • Entlang der North Wharf und Viaduct Harbour bleibt fast kein kulinarischer Wunsch offen: Es gibt nichts Besseres, als bei Sonnenschein im „Jack Tar“ zu sitzen mit einem eiskalten neuseeländischen Sauvignon Blanc, um dann den Abend mit einem leckeren Essen im „Marvel Grill“ zu beschließen

Tipps

Im Allgemeinen ist Neuseeland ein sehr sicheres Reiseland. Jedoch gilt auch hier: „Low crime does not mean no crime“.


Meine Hotelempfehlung

Für jeden Geldbeutel gibt es hier etwas Passendes, egal ob Backpacker oder Luxusreisender. Persönlich habe ich im „Sofitel Viaduct Harbour“ und „Hilton Princess Wharf“ übernachtet, die beide allein schon wegen ihrer Lage sehr zu empfehlen sind.

Mehr Neuseeland von Ilona Holm